Online-Marketing Strategie für Gutscheine

Jul 18, 2022 • in 7 Min gelesen

0 Kommentare

Wie und wann verwenden Sie Gutscheine auf Ihrer Website für eine effektive Marketingstrategie

Der Aufbau einer E-Commerce-Site bedeutet nicht, dass sie erfolgreich sein wird. Die Seite ist nur 1/2 der Gleichung, die andere 1/2 sind Käufer. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie Käufer anziehen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie neue Kunden auf Ihre Website locken und bestehende Kunden zum Wiederkauf zu animieren. Es wurden Bücher geschrieben und Kurse entwickelt, nur um Ihnen zu zeigen, wie Sie einen stetigen Strom von Käufern auf Ihre Website leiten können.

Eine Methode, die im Einzelhandel funktioniert, fast seit es den Einzelhandel gibt, ist das Couponing. Jeder liebt Coupons, und das bedeutet, dass JEDER gerne Coupons verwendet. Der Aufbau einer Coupon-Marketingstrategie ist eine der absolut besten Möglichkeiten, den Traffic zu steigern. Sie funktionieren, weil Coupons als Konzept einem einzigen Zweck dienen und die Kaufgewohnheiten des Benutzers ändern.

Was sind Gutscheine?

Coupons sind eine Pull-Marketing-Strategie, die Händler nutzen, um Kaufgewohnheiten zu ändern. Die Hoffnung dabei ist, dass, wenn Kunden ihre Gewohnheiten einmal ändern und ihnen das gefällt, sie sich dann an die neu entwickelte Gewohnheit halten, ohne dass sie weitere Coupons benötigen.

Wenn Sie normalerweise Wein der Marke X kaufen, aber einen Gutschein für Wein der Marke Y erhalten, besteht die Hoffnung darin, Ihre bestehenden Kaufgewohnheiten zu brechen und Sie davon zu überzeugen, die Marke Y auszuprobieren.

Darüber hinaus sind einige Coupons nicht dazu gedacht, die Käufer dazu zu bringen, die Marke zu wechseln, sondern mehr zu kaufen. Einige Coupons für Wein der Marke Y sind nicht für Personen gedacht, die die Marke Y noch nie probiert haben, sondern für diejenigen, die regelmäßig eine Flasche kaufen. Man hofft dabei, sie davon zu überzeugen, mehr als gewöhnlich zu kaufen.

Beide Arten von Gutscheinen versuchen, das Kaufverhalten der Konsumenten zu ändern, zielen jedoch jeweils auf ein anderes Verhalten und damit auf eine andere Gruppe von Verbrauchern ab.

Physische Gutscheine 

Physische Coupons sind in der Regel gedruckte Zettel mit einem Rabattcode darauf, den Einzelhändler einlösen. Oft werden physische Coupons von der Post verteilt, in einigen Fällen werden sie jedoch in einem Geschäft ausgehändigt. Physische Coupons sind für Einzelhändler kostspielig, da für deren Erstellung und Verteilung physische Kosten anfallen. Selbst wenn sie auf einem Kopierer ausgedruckt und von Mitarbeitern im Geschäft verteilt werden, kosten sie etwas. Dies bedeutet, dass Einzelhändler vorsichtiger sind, was sie mit physischen Coupons anbieten. Experimente sind teurer, daher bleiben die meisten Einzelhändler bei dem, wovon sie wissen, dass es funktioniert, um das Verhalten zu ändern.

Digitale Gutscheine

Auf der anderen Seite sind digitale Coupons mit fast keinen Kosten für die Erstellung und Verteilung verbunden. Wenn Sie WordPress und WooCommerce verwenden und eine Online-Coupon-Marketingstrategie durchführen möchten, können Sie einen 10 % Rabatt-Coupon für Ihre T-Shirts erstellen und ihn an alle auf Ihrer Mailingliste senden. Ihre Gesamtkosten dafür waren die Zeit, die Sie brauchten, um den Coupon in das System einzugeben und die E-Mail zu schreiben.

Digitale Gutscheine

Weil sie so billig zu erstellen sind, nutzen viele Einzelhändler ihre Online-Coupon-Marketingstrategie nicht richtig. Sie erstellen oft einfach einen 10%-Rabatt-Gutschein für eines ihrer Produkte und senden ihn an alle, in der Hoffnung, dass sie einen Umsatz generieren, wenn sie ihn an genügend Leute senden. Das Problem bei diesem Schrotflintenprinzipist, dass, wenn Sie es oft anwenden, das einzige was Sie damit erreichen, ist, Ihren Kunden beizubringen, mit dem Kauf zu warten, bis Sie einen Gutschein versenden. Dies ist nicht das Verhalten, das Sie sich von Ihren Kunden erhoffen.

Drei wichtige E-Commerce-Coupon-Marketing-Tipps

Um eine effektive Coupon-Marketingstrategie zu entwickeln, fragen Sie sich vor der Erstellung Ihres ersten Coupon: „Welches Kundenverhalten versuche ich zu ändern?“ Finden Sie dann heraus, wessen Verhalten Sie ändern möchten, und erstellen Sie nicht nur einen Gutschein, sondern eine Nachricht speziell für diese Kunden.

1. Legen Sie das Verhalten fest, das Sie ändern möchten

Angenommen, Sie möchten Ihren durchschnittlichen Warenkorbwert erhöhen, die Warenmenge, die ein Kunde bei einer bestimmten Transaktion kauft. Eine Möglichkeit hierfür ist die Verwendung von digitalen Coupons.

Senden Sie jedem Kunden, der regelmäßig bei Ihnen einkauft, aber z.B. weniger als 50 EUR pro Transaktion ausgibt, einen Gutschein, um ihm einen Rabatt von 10 % auf seine nächste Transaktion zu gewähren, wenn diese über 75 EUR liegt.

Senden Sie nicht mehr als einen dieser Gutscheine und nur an Kunden, die bereits einmal bei Ihnen gekauft haben und Sie erwarten, dass sie erneut bei Ihnen kaufen.

Für jeden Kunden, der diesen Gutschein verwendet, haben Sie sein Verhalten mindestens einmal geändert und Ihren durchschnittlichen Warenkorbwert für diesen Kunden erhöht. Was auch immer Sie als Nächstes tun, senden Sie diesem Kunden keinen weiteren Gutschein „10 % Rabatt, wenn er 75 EUR oder mehr ausgibt“. Immer wieder das Gleiche zu schicken, fördert nur das unerwünschte Verhalten der Konsumenten, vor dem Kauf auf den Gutscheins zu warten.

2. Personalisieren Sie Ihre Coupons

Digitale Coupons sind einfach zu personalisieren. Bis jetzt haben wir über das Versenden von Gutscheinen an Kundengruppen gesprochen, aber Sie können ganz einfach einen Gutschein erstellen, der nur für eine bestimmte Person gültig ist. Die gebräuchlichste Version davon ist ein Geburtstagsgruß.

Wenn Sie den Geburtstag Ihres Kunden (oder ein anderes besonderes Lebensereignis) erfasst haben, können Sie dieser Person ganz einfach eine Geburtstags-E-Mail und einen speziellen Rabatt-Gutschein senden, der nur an ihrem Geburtstag gültig ist.

Wenn Sie dies tun, machen Sie es persönlich.

Schlecht:

ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG, HIER ERHALTEN SIE 10 % RABATT AUF UNSER NEUES BUCH.

Besser:

HEUTE IST IHR GEBURTSTAG. DA IHNEN X GEFÄLLT, SCHÄNKEN WIR IHNEN EINEN 30 % RABATT-GUTSCHEIN FÜR X, WENN SIE ES HEUTE ERWERBEN.

Am besten:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU IHREM GEBURTSTAG, HERR MÜLLER! UM IHREN GEBURTSTAG ZU FEIERN, BIETEN WIR IHNEN GERNE 30 % RABATT AUF X, DENN WIR WISSEN, DASS IHNEN X GEFÄLLT. DIESES ANGEBOT GILT NUR HEUTE.

Das beste Szenario oben braucht mehr Zeit, weil Sie ein wenig recherchieren müssen. Sie müssen herausfinden, wer diesen Geburtstag hat. Wenn er zu den Stammkunden gehört, sollten Sie auch herausfinden, wovon er am meisten kauft, und ihm dafür einen Gutschein anbieten.

Diese Art von Coupons baut Markentreue auf. Indem Sie einen beträchtlichen Rabatt auf etwas anbieten, das sie bereits bei Ihnen kaufen, lassen Sie Ihre Kunden wissen, dass Sie sie schätzen.Dies wird den Leuten einen guten Eindruck machen und sie werden sich bei Ihrem nächsten Einkauf daran erinnern.

Das können Sie auch für Kunden tun, die noch nicht bei Ihnen gekauft haben, aber dann kommt es vor allem auf zwei Dinge an:

  • Der Geburtstagsgruß sollte aufrichtig sein
  • Der Rabatt sollte hoch genug sein, um jemanden dazu zu bringen, etwas von Ihnen zu kaufen.

Eine allgemeine Happy Birthday-E-Mail mit einem Rabatt von 10 % auf etwas, das die Person von vornherein nie kaufen würde, wird wahrscheinlich sofort gelöscht.

Auf der anderen Seite, ein aufrichtiger Geburtstagswunsch, der den Kunden mit seinem Namen begrüßt und ihm zu diesem Anlass einmalig einen Rabatt von 30% oder 50% schenkt, wird höchstwahrscheinlich schon einen Unterschied machen.

Zugriffs-E-Mail gesendet!

Anmelden für
mehr fantastischen Inhalt!

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten hilfreichen Inhalten und Angeboten von SiteGround.

Vielen Dank!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails, um Ihr Abonnement zu bestätigen.

3. Schaffen Sie Dringlichkeit

In jedem der obigen Happy Birthday-Beispiele waren die Rabatte auf den Geburtstag beschränkt, was zwei Zwecken dient. Erstens verhindert dies, dass Sie in 6 Monaten überrascht werden, wenn sich die Dinge möglicherweise geändert haben und Sie plötzlich etwas mit 50 % Rabatt verkaufen müssen. Zweitens – und das Wichtigste: Es signalisiert dem Coupon-Empfänger, dass es sich um eine dringende Angelegenheit handelt. Es mag für den Kunden nur für einen oder zwei Augenblicke dringend sein, wenn sie gerade die Kauf/Nicht-Kauf-Entscheidung treffen, aber es wird dringend, genau dann, wenn Sie es wollen.

Die Beschränkung Ihrer Coupons auf einen bestimmten Zeitraum ist eine gute Möglichkeit, sie zu begrenzen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Anzahl der Male zu limitieren, die ein Coupon verwendet werden kann.

Ein Beispiel hierfür wäre folgendes:

Senden Sie eine E-Mail an Ihren bestehenden Kundenstamm über ein neues T-Shirt-Design, das Sie veröffentlicht haben. Teilen Sie den Kunden in der E-Mail mit, dass die ersten 100 Käufer, die das neue T-Shirt kaufen und diesen Gutschein verwenden, auch eine Kaffeetasse mit demselben Design erhalten werden.

Das schafft Dringlichkeit über ein Datum hinaus. Mit einem Datum wissen die Kunden, dass sie Zeit bis zum Ende dieses Datums haben, um ihren Rabatt in Anspruch zu nehmen. Bei einem Coupon mit begrenzter Nutzung wissen sie nicht, wie viele Personen vor ihnen gekauft haben, also müssen sie schnell einkaufen, wenn sie das Angebot nutzen möchten.

Dringlichkeit wird verwendet, um das passive Verhalten der Konsumenten zu ändern. Es geht um diejenigen, die ein Angebot erhalten und es in ihrem Posteingang hinterlassen, weil sie sich noch nicht sicher sind, ob sie kaufen möchten. Die Wahrscheinlichkeit, den Rabatt zu verlieren, lässt sie handeln, auch wenn sonst die Kaufentscheidung nein lautet.

So erstellen Sie Gutscheincodes für einen Online-Shop

Da Sie nun die wichtigsten drei Tipps zum Erstellen eines erfolgreichen Gutscheincodes für Ihren Online-Shop kennen, wird es Zeit, ihn auf Ihrer Website zu implementieren! Klingt schwierig? Ist es aber nicht! Sehen Sie sich das Video (auf Englisch) unten an, um die Schritte zur einfachen Einrichtung in WooCommerce sowie weitere Beispiele zur korrekten Verwendung zu finden:

Fünf innovative und effektive Möglichkeiten, digitale Coupons für Ihren E-Commerce zu verwenden

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, Coupons zu verwenden, wie es Coupons selbst gibt. In diesem Artikel haben wir uns bereits eingehend mit ein paar Ideen befasst. Lassen Sie uns aber mit einigen weiteren Ideen abschließen, die ich Ihnen überlassen werde, auf eigene Faust zu erkunden.

1. Fügen Sie Coupons zu Ihrer Landingpage für die Mailingliste hinzu

Jeder weiß, dass man einen Lead-Magneten braucht, um Leute dazu zu bringen, sich für seine Mailingliste anzumelden. Gutscheine sind ein großartiger Lead-Magnet. Sie ermutigt nicht nur die Besucher, sich für Ihre Mailingliste anzumelden, sondern auch neue Kunden, einen Kauf zu tätigen. Der Onlineshop von Macy’s ist ein gutes Beispiel:

 Gutscheine als Lead-Magnet verwenden.

2. Gutscheine zur einmaligen Verwendung

Neben der Feier der Lebensereignisse mit einem einmaligen Coupon gibt es auch viele andere Verwendungsmöglichkeiten. Wenn Ihr Produkt beispielsweise regelmäßig nachgefüllt werden muss, wie z. B. der Kaffee, können Sie beim Kauf des Produkts einen einmaligen Rabatt von 30 % für die erste Nachfüllung anbieten.

3. Nutzen Sie Social-Ads und bieten Sie damit den häufigen Besuchern oder Followern Ihrer Mitbewerber Gutscheine an

Was auch immer Ihre bevorzugte soziale Plattform ist, schalten Sie eine Anzeige darauf, um neuen Kunden einen Anreiz zu bieten, Ihr Produkt auszuprobieren. Anstatt alle anzusprechen, zielen Sie auf Personen ab, die derzeit Ihrer Konkurrenz folgen. Die meisten sozialen Plattformen haben „Look Alike“-Publikumsfunktionen. Profitieren Sie davon. Versuchen Sie, ihr Verhalten beim Kauf des Konkurrenzproduktes dahingehend zu ändern, dass sie zu ihrem Produkt wechseln.

Wenn Sie beispielsweise einen Online-Shop mit Artikeln für Hochzeiten betreiben, können Sie Personen ansprechen, die anderen Konten von Hochzeits-Online-Shops folgen, um ihnen interessante Rabatte wie den folgenden anzuzeigen:

Gutschein-Code auf Social Media anbieten

4. Erstellen Sie Coupons nur für Influencer zum Verteilen

Influencer werden zu Influencern, indem sie ein großes und/oder Nischenpublikum aufbauen. Sie bauen dieses Publikum auf, indem sie Dinge posten, die die Leute wollen. So können Sie z.B. einem Influencer helfen, sich weiter zu etablieren, indem Sie ihm einen speziellen Code zur Verfügung stellen, den er an seine Follower weitergeben kann. Die Vorteile dieser Taktik sind:

  • Sie haben jetzt einen Influencer, der Ihnen einen Gefallen schuldet
  • Sie können genau verfolgen, wie viele Verkäufe er generiert hat, um festzustellen, wie groß der Influencer ist.
Guteschein-Code auf Social Media anbieten

5. Erstellen Sie verschiedene Gutscheincodes für verschiedene Vertriebskanäle

Es gibt keine Regel, die besagt, dass Sie für jeden Kanal denselben Gutscheincode verwenden müssen. Wenn Sie sehen möchten, welche für Sie am besten funktionieren, nutzen Sie unterschiedliche Codes auf verschiedenen Kanälen.

Verteilen Sie beispielsweise den Gutscheincode ICH_MAG_WEINMARKE_X an Ihre Facebook-Follower und WEINMARKE_X_IST_DIE_BESTE an Ihre Twitter-Follower. Auf beiden Kanälen bieten Sie den Kunden 10 % Rabatt an. So können Sie feststellen, welche Kanäle für Sie am besten funktionieren.

verschiedene Gutscheincodes für verschiedene soziale Medien

Fazit

Coupons begeistern Kunden und potenzielle Kunden. Jeder liebt ein Schnäppchen. Ihr eigentlicher Zweck besteht jedoch darin, das Kundenverhalten zu beeinflussen. Bevor Sie einen digitalen Coupon ausstellen, stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, welches Verhalten Sie beeinflussen möchten. Sobald Sie dies getan haben, gestalten Sie Ihr Angebot und Ihre Botschaft, um dieses Verhalten zu ändern.

Die willkürliche Verwendung von Coupons zur Steigerung der Verkaufszahlen kann jedoch dazu führen, dass Ihre Kunden immer auf die Coupons warten bevor sie kaufen. Dies wollen Sie natürlich vermeiden.

Verwenden Sie Coupons oft, verwenden Sie sie kreativ und nutzen Sie sie effektiv. Die Coupons werden Ihnen helfen, die Nadel sowohl kurzfristig als auch langfristig zu bewegen.
Nun, Coupons sind nur ein Teil Ihrer gesamten E-Commerce-Marketingstrategie. Wenn Sie tiefer in die Einrichtung oder Verbesserung Ihres Online-Shops eintauchen möchten, laden Sie unseren kostenlosen Guide auf Englisch zum Start des Online-Verkaufs (How to Start Selling Online) herunter. In diesem Guide werden Sie ein umfassendes PDF und Lehrvideos erhalten, die Sie durch den Gesamtprozess der Erstellung Ihres Online-Shops mit WooCommerce führen und Tipps zum erfolgreichen Betrieb eines Online-Geschäfts verraten. Laden Sie den Guide herunter, um eine fachkundliche Anleitung zu erhalten und sicherzustellen, dass Sie nichts verpassen, um erfolgreich zu sein!

How To Start Selling Online Free Guide
Autoren-Avatar
Cal Evans

PHP-Evangelist

Einer der am meisten bewunderten Menschen in der PHP-Community, der sich seit mehr als 16 Jahren dem Aufbau der fantastischen PHP-Community und der Betreuung der nächsten Generation von Entwicklern widmet. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass er auch ein ganz besonderer Freund von SiteGround ist.

Starten Sie die Diskussion

Ähnliche Posts