Start
/
Erste Schritte
/
Domain auf SiteGround-Server umleiten

Domain auf SiteGround-Server umleiten

Wie man die neue Domain auf SiteGround leiten kann – Videoanleitung

Wenn Sie bei der Erstellung Ihres SiteGround-Kontos einen neuen Domainnamen registriert haben, wird dieser automatisch weitergeleitet, ohne dass Sie etwas unternehmen müssen..

 

Wenn Sie einen Domainnamen verwenden möchten, der NICHT bei SiteGround registriert ist, müssen Sie die unten stehenden Anweisungen befolgen:

  • Schritt 1Übertragen Sie den Inhalt der Website auf SiteGround

    Wenn Ihre Website bereits bei einem anderen Hoster existiert, müssen Sie zuerst den Inhalt zu SiteGround übertragen und Ihre Domain erst NACH Abschluss der Übertragung auf SiteGround umleiten, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Wenn Sie Ihre Domain auf ein neues Projekt übertragen möchten, können Sie diesen Schritt überspringen.

  •  

  • Schritt 2Aktualisieren Sie Ihre DNS-Einstellungen bei Ihrer derzeitigen Domain-Registrierungsstelle

    Die SiteGround Nameserver, die Sie verwenden sollten, um Ihre Domain auf uns zu verweizen sind:

     

    • ns1.siteground.net
    • ns2.siteground.net

    Wenn Sie diese Nameserver verwenden, werden Sie das bestmögliche Nutzungserlebnis mit unserer Plattform genießen können: Sie werden unseren superschnellen zentralen DNS-Service nutzen können; Sie werden in der Lage sein, alle Ihre DNS-Einträge (A-Eintrag, MX-Einträge, CNAME-Einträge usw.) über Ihre Site Tools zu verwalten; Sie werden in der Lage sein, E-Mail-Dienste mit dieser Domain auf unseren Servern zu nutzen. Wenn Sie E-Mail mit dieser Domain nutzen, wird sie von unseren Servern ohne zusätzliche DNS-Einträge verwaltet.

     

    Gehen Sie zum Verwaltungspanel Ihrer Domain-Registrierungsstelle (das kann Ihr früherer Hosting-Provider oder ein anderer sein) und suchen Sie die entsprechenden Domain-Verwaltungsformulare, um die Namenserver zu aktualisieren. Sehen Sie, wie Sie das mit Bluehost, GoDaddy, HostGator, DreamHost, Namecheap und Google Domains machen können.

  • ANMERKUNG: Wenn Sie bei Ihrer alten Registrierstelle benutzerdefinierte DNS-Einträge haben, die Sie beibehalten wollen, können Sie den DNS-Zoneneditor in den Site Tools verwenden, um sie vor dem Wechsel der Namenserver festzulegen.

     

    Alternativ zur Umleitung Ihrer Domain auf unseren Dienst durch Änderung der Nameserver können Sie auch nur den A-Eintrag der Domain aktualisieren, um auf die IP-Adresse Ihres Hosting-Accounts umzuleiten (finden Sie die IP-Adresse Ihrer Website). Auf diese Weise wird Ihre Domain Ihre Website auf unserem Server öffnen, aber Sie werden unseren DNS-Service nicht nutzen und auf die oben genannten Geschwindigkeits- und Verwaltungsvorteile verzichten. Auch wenn Sie E-Mail mit dieser Domain verwenden, wird diese nicht auf unsere Server umleiten.

     

  • Schritt 372 Stunden auf Implementierung der Änderungen warten

    Es dauert etwa 72 Stunden, bis sich die Änderungen in den Einträgen Ihrer Domain verbreitet haben. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihren bisherigen Hosting-Service nicht einzustellen, bevor dieser Zeitraum verstrichen ist. Während dieser 72 Stunden werden einige Ihrer Besucher auf Ihre Website auf dem alten und einige auf dem neuen Server zugreifen, so dass Sie beide zum Laufen bringen müssen.

  • In der Zwischenzeit können Sie mit dem Dashboard-Checker der Site Tools für DNS überprüfen, ob die Aktualisierungen korrekt eingerichtet sind

Diesen Artikel teilen