Start
/
Erste Schritte
/
Eine Domain auf SiteGround übertragen

Eine Domain auf SiteGround übertragen

Die Übertragung Ihrer Domain auf den gleichen Anbieter, auf dem Ihre Website gehostet wird, macht die Verwaltung Ihrer Website und aller damit verbundenen Dienstleistungen wie die Domain und das Hosting bequemer, da es Ihnen die Kommunikation mit zwei verschiedenen Organisationen erspart. Wenn Sie eine Domain mit einer der beliebtesten Top-Level-Erweiterungen (.com, .net, .org, .info usw.) übertragen, erhalten Sie ein weiteres Jahr zu Ihrer Registrierung hinzugefügt. Hier ist eine Liste aller Domainendungen, die Sie auf SiteGround übertragen können.

Wie Sie Ihre Domains auf SiteGround übertragen

Wichtig! Wir empfehlen Ihnen dringend, dass Sie Ihre Domain-Namenserver bei SiteGround verweisen, bevor Sie den Domain-Transfer-Prozess starten. Das Verschieben von Domainnamen zwischen Registern kann einige Zeit in Anspruch nehmen und sobald Sie es initiiert haben, können Sie die DNS-Einstellungen erst bearbeiten, wenn es vorbei ist.

Um Ihre Domain zu SiteGround zu übertragen, gehen Sie zu Ihrem Kundenbereich > Marktplatz > Domaindienste. Suchen Sie im Abschnitt Domain-Extras hinzufügen nach Domain-Transfer > Bestellen.

Geben Sie Ihren Domainnamen in das Eingabefeld ein und klicken Sie auf Status prüfen.

Unser System wird automatisch dessen Status überprüfen und Ihnen die Informationen anzeigen, die für die Initiierung des Domain-Transfers erforderlich sind. Sie können mehr über die verschiedenen Arten von Domainname-Statuses in diesem Artikel erfahren.

Anforderungen an den Domain-Transfer

Für alle gTLDs (.com, .org, .net, .biz, .info) gibt es eine Reihe gemeinsamer Anforderungen, die Ihre Domain erfüllen sollte, damit ein Domain-Transfer eingeleitet werden kann. Die meisten ccTLDs (Ländercode-Top-Level-Domains) haben ihre eigenen Anforderungen.

  • Der Domainname muss im Status “Aktiv” sein. Die meisten Registrare setzen den Status der Domainnamen standardmäßig auf Gesperrt” , so dass Sie zuerst den Domainnamen über das Kontrollpanel des aktuellen Registrars freischalten müssen.
  • Es muss mehr als 15 Tage bis zum Ablaufdatum der Domain geben.
  • Der Domainname muss vor mehr als 60 Tagen registriert worden sein.
  • Sie müssen den EPP Code (Autorisierungscode) für die Domain haben. Sie können es vom aktuellen Registrar bekommen.

Wenn Sie einen .co.uk Domainnamen übertragen möchten, finden Sie mehr informations in diesem Artikel.

Initiierung Ihres Domain-Transfers

Um den Domain-Transfer einzuleiten, müssen Sie auch den EPP-Code der Domain besitzen (auch als EPP-Schlüssel oder Autorisierungscode bezeichnet). Es ist ein Autorisierungscode, der für jede Domain einzigartig ist und als Schutz vor nicht autorisierten Domain-Transfers verwendet wird. Sie können den EPP-Code von Ihrem derzeitigen Domain-Registrar erhalten.

Sie werden auch aufgefordert, die Domain-Inhaber-Daten zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren. Wenn Sie fertig sind, schließen Sie die Bestellung ab und die Übertragung wird automatisch initiiert. Wenn der von Ihnen angegebene EPP-Schlüssel korrekt ist, wird die Übertragung sofort gestartet und Sie werden benachrichtigt, wenn sie abgeschlossen ist.

Bestätigung Ihres Domain-Transfers

Wenn die EPP nicht korrekt ist, werden Sie eine E-Mail an die administrative E-Mail-Adresse des Kontos erhalten, die auch zur Bestätigung des Domain-Transfers verwendet wird. Folgen Sie dann bitte den dort angegebenen Anweisungen. Sie werden möglicherweise eine zweite E-Mail von ihrem derzeitigen Registrar erhalten, in der Sie gebeten werden, die Übertragung erneut zu bestätigen. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, werden Sie eine Bestätigungs-E-Mail von SiteGround erhalten.

Diesen Artikel teilen