Start
/
WordPress Tutorials
/
SiteGround Optimizer Plugin Tutorial
/
Umgebungssteuerelemente im SiteGround Optimizer

Umgebungssteuerelemente im SiteGround Optimizer

HTTPS erzwingen

Wichtig!

Bevor Sie HTTPS aktivieren, benötigen Sie ein SSL-Zertifikat, das für die Domain Ihrer Website ausgestellt wurde. SiteGround stellt standardmäßig kostenlose Let’s Encrypt-Zertifikate für alle Websites aus.

Wenn Sie SiteGround-Kunde sind, können Sie unter Site-Tools > Sicherheit > SSL-Manager überprüfen, ob für Ihre WordPress-Domain eines ausgestellt wurde.

Nicht-SiteGround-Benutzer sollten sicherstellen, dass sie ein aktives SSL-Zertifikat haben.

Sobald Sie das SSL ausgestellt haben, können Sie HTTPS über den SiteGround Optimizer aktivieren. Dies wird Ihre Website so konfigurieren, dass sie korrekt über HTTPS funktioniert und eine sichere Verbindung erzwingt, indem es eine Regel in Ihre .htaccess-Datei einfügt. Der Betrieb Ihrer Website über HTTPS macht Ihre Website auch schneller, da nur eine HTTPS-Website von dem innovativen und schnelleren HTTP2-Protokoll profitieren kann, das auf allen unseren Servern verfügbar ist.

Unsichere Inhalte korrigieren

In den meisten Fällen muss diese Option nicht aktiviert werden. Verwenden Sie sie nur, wenn Sie nach dem Umschalten auf HTTPS Warnungen über unsichere/gemischte Inhalte auf Ihrer Website feststellen. Mit dieser Option werden unsicher geladene Ressourcen dynamisch umgeschrieben, damit sie über https laufen. Obwohl wir das Umschreiben so entwickelt haben, dass es superschnell ist, wird es den Ladeprozess Ihrer Website unnötig verlängern, wenn sie bereits über HTTPS konfiguriert ist und korrekt funktioniert.

GZIP-Kompression

Die GZIP-Kompression ist für alle Websites auf den SiteGround-Servern standardmäßig aktiviert, so dass diese Option nur für Nicht-SiteGround-Benutzer angezeigt wird..

Ermöglicht die Kompression der Inhalte, die den Browsern Ihrer Besucher übermittelt werden, und verbessert so die Ladezeiten Ihrer Website.

Browser-Caching

Das Browser-Caching ist für alle Websites auf den SiteGround-Servern standardmäßig aktiviert, so dass diese Option nur für Nicht-SiteGround-Benutzer angezeigt wird..

Fügt Regeln hinzu, um den statischen Inhalt Ihrer Website länger im Browser-Cache der Besucher zu speichern, was die Leistung der Website verbessert.

WordPress Heartbeat-Optimierung

Wenn Sie diese Option aktivieren, können Sie die WordPress Heartbeat API steuern. Standardmäßig überprüft die WordPress Heartbeat API alle 15 Sekunden auf Ihren Post-Editing-Seiten und alle 60 Sekunden auf Ihrem Dashboard und Frontend, ob geplante Aufgaben ausgeführt werden müssen. Dies kann eine hohe CPU-Auslastung erzeugen, wenn Sie Browser-Tabs, in denen Sie in WordPress angemeldet sind, für einen längeren Zeitraum geöffnet lassen. Mit dieser Option können Sie die Prüfungen weniger häufig ausführen lassen oder ganz deaktivieren. Sie haben die Möglichkeit, WP Heartbeat für drei verschiedene Orte zu ändern und auch die Frequenz des Heartbeats zu ändern.

Geplante Datenbankwartung

Wenn diese Option aktiviert ist, wird einen Datenbankwartungstask geplant, der einmal pro Woche ausgeführt wird. Die Optimierung führt die folgenden Operationen durch: Datenbank-Optimierung für MyISAM Tabellen, löscht alle automatisch erstellten Post- und Seitenentwürfe, Revisionen, alle Posts und Seiten in Ihrem Papierkorb, alle Kommentare, die als Spam oder Müll markiert sind und alle abgelaufenen Transienten.

Beachten Sie, dass, wenn Ihre Datenbanken die InnoDB-Speicher-Engine verwenden, die Datenbank-Optimierung automatisch von der Speicher-Engine selbst durchgeführt wird.

Tutorial-Menü

Diesen Artikel teilen