Start
/
WordPress Tutorials
/
WordPress Spamschutz Tutorial

WordPress Spamschutz Tutorial

Dieses Tutorial erklärt, wie Sie Ihr WordPress-Blog vor Spam schützen können. Es gibt mehrere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um bösartige Kommentare auf Ihrer Website zu verhindern.

WordPress aktuell halten

Stellen Sie sicher, dass Ihre WordPress-Anwendung auf die neueste stabile Version aktualisiert ist. Detaillierte Anweisungen zum WordPress-Update finden Sie in unserem Tutorial. Jedes WordPress-Update enthält eine Reihe von Patches, Sicherheitsbehebungen und neuen Funktionen. Oftmals werden auch Anti-Spam-Maßnahmen zum Kern hinzugefügt, um das Eindringen von Spam zu verhindern.

Akismet installieren und aktivieren

Akismet ist ein Plugin von Automattic, das jeden Kommentar, den Sie auf Ihrer Website erhalten, mit einer riesigen Datenbank von Spam-Mustern vergleicht. Dann filtert es Spam automatisch heraus, ohne Ihre Nutzer zu belästigen. Um Akismet zu verwenden, benötigen Sie einen Schlüssel, den Sie kostenlos auf der offiziellen Akismet-Website erhalten.

Überblick über Akismet

Akismet ist ein wichtiges Instrument zur Abwehr von Spam auf Ihrer WordPress-Website. Es wurde von demselben Team entwickelt, das auch für WordPress verantwortlich ist, was eine nahtlose Integration gewährleistet.

Und so richten Sie Akismet ein:

  1. Besorgen Sie sich zunächst Ihren Akismet-API-Schlüssel, indem Sie sich auf der Akismet-Website anmelden.
  2. Geben Sie dann in Ihrem WordPress-Dashboard den API-Schlüssel in den Akismet-Einstellungen ein.

Akismet prüft Kommentare und Kontaktformularnachrichten auf bekannten Spam und hilft so, Ihre Website sauber zu halten. Passen Sie die Einstellungen an Ihre Bedürfnisse an – entweder automatisches Löschen von Spam oder manuelle Überprüfung. Behalten Sie die Spam-Statistiken im Auge, um über den Spam-Verkehr auf Ihrer Website informiert zu bleiben.

Visuelle Verifizierung installieren

Wenn immer wieder Spam durchkommt, sollten Sie vielleicht ein CAPTCHA-Plugin installieren. Eine gute Wahl ist das reCaptcha by BestWebSoft-Plugin. Sobald Sie das Plugin auf Ihrer Website installiert und konfiguriert haben, wird jeder, der versucht, ein Kommentar- oder Kontaktformular auf Ihrer Website zu verwenden, mit einer zusätzlichen CAPTCHA-Abfrage konfrontiert, bevor er das Formular abschicken kann.

Eine ausführliche Anleitung zur Installation eines WordPress-Plugins finden Sie hier.

Spamschutz verstärken

Die Verbesserung des Schutzes Ihrer Website gegen Spam erfordert einen vielschichtigen Ansatz. Zusätzlich zu Akismet und dem Hinzufügen eines CAPTCHAs gibt es noch weitere Schritte, um Ihre Website zu stärken:

  1. Anpassung der Kommentareinstellungen – Navigieren Sie zu Ihrem WordPress-Dashboard, und unter Einstellungen > Diskussion können Sie verschiedene Optionen anpassen:
    • Kommentar-Moderation – Halten Sie Kommentare zur manuellen Genehmigung zurück, was besonders nützlich ist, wenn Ihre Website viele Kommentare erhält.
    • Kommentarprivilegien einschränken – Beschränken Sie das Kommentieren auf registrierte und angemeldete Benutzer, um die Wahrscheinlichkeit von Spam aus anonymen Quellen zu verringern.
    • Kommentare zu älteren Beiträgen deaktivieren – Spammer haben es oft auf ältere Beiträge abgesehen. Wenn Sie festlegen, dass Kommentare nach einer bestimmten Anzahl von Tagen geschlossen werden, können Sie dies eindämmen.
  2. Die Datei .htaccess verwenden – Diese leistungsstarke Konfigurationsdatei kann verwendet werden, um bekannte Spammer zu blockieren. Greifen Sie über Site Tools -> Site -> Dateimanager oder per FTP auf die Datei zu und bearbeiten Sie sie:
    • Bestimmte IPs blockieren – Fügen Sie Zeilen wieDeny from 123.456.0.1

      (durch die IP des Spammers ersetzen) hinzu, um sie zu blockieren.

    • No-Referrer-Anfragen verhindern – Viele Spam-Bots senden keine Referrer-Informationen. Sie können solche Anfragen blockieren, indem Sie spezielle .htaccess-Regeln hinzufügen:
      # Stop spam attack logins and comments
      RewriteEngine On
      RewriteCond %{REQUEST_METHOD} POST
      RewriteCond %{REQUEST_URI} .(wp-comments-post|wp-login)\.php*
      RewriteCond %{HTTP_REFERER} !.*yourdomainname.com.* [OR] RewriteCond %{HTTP_USER_AGENT} ^$
      RewriteRule (.*) http://%{REMOTE_ADDR}/$ [R=301,L]
      Replace yourdomainname.com in the above with your domain name.
  3. Spammer auf schwarze Listen setzen – WordPress ermöglicht es Ihnen, bestimmte IPs, Wörter oder E-Mail-Adressen auf schwarze Listen zu setzen. Scrollen Sie in Ihrem Dashboard unter Einstellungen > Diskussion zu “Kommentar-Blacklist“, wo Sie bekannte Spam-Indikatoren eingeben können.
  4. Regelmäßig aktualisieren – Stellen Sie sicher, dass Ihr WordPress, Ihre Themes und Plugins immer auf dem neuesten Stand sind. Die Aktualisierungen enthalten oft Sicherheitspatches, die Spam verhindern helfen.

Warum ist Spamschutz für Ihre Website wichtig?

Ein wirksamer Spamschutz ist aus mehreren Gründen wichtig:

  1. Abstrafungen durch Suchmaschinen – Suchmaschinen können Websites, die mit Spam überladen sind, abstrafen, was sich auf Ihr Suchranking und Ihre Sichtbarkeit auswirkt.
  2. Benutzerfreundlichkeit – Eine Website, die mit Spam-Kommentaren überladen ist, kann die Benutzerfreundlichkeit beeinträchtigen, indem sie Ihre Website unprofessionell aussehen lässt und von echtem Engagement abhält.
  3. Website-Leistung – Spam bläht Ihre Datenbank auf und verlangsamt Ihre Website. Eine schneller ladende Website wird in Suchmaschinen besser eingestuft und bietet ein besseres Benutzererlebnis.
  4. Sicherheitsrisiken – Spam-Kommentare können manchmal als Deckmantel für bösartigere Aktivitäten wie Phishing oder die Verbreitung von Malware dienen und stellen somit ein Sicherheitsrisiko für Ihre Website und ihre Benutzer dar.
  5. Aufrechterhaltung der Integrität der Website – Die regelmäßige Bekämpfung von Spam trägt dazu bei, die Integrität und Glaubwürdigkeit Ihrer Website zu erhalten, und sorgt dafür, dass Ihr Inhalt für Ihre Besucher im Mittelpunkt bleibt.

Implementing these steps and understanding the importance of spam protection will help ensure that your WordPress site remains secure, user-friendly, and well-ranked in search engines.

Tutorial-Menü

Diesen Artikel teilen