Start
/
WordPress Tutorials
/
Wie man WordPress-Themes installiert?

Wie man WordPress-Themes installiert?

„Wie man WordPress-Themes installiert?“ ist eine häufige Frage, die Anfänger stellen. WordPress ist ein flexibles CMS, das es Ihnen ermöglicht, sein Aussehen durch die Installation eines Themas anzupassen. Entwickler und Designer erstellen WordPress-Themes, die Sie mit wenig bis gar keiner Programmiererfahrung an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Sie können buchstäblich aus Tausenden von kostenlosen oder Premium-Themen wählen.

Themes beinhalten eine breite Palette von Funktionalitäten, die es Ihnen ermöglichen, das Erscheinungsbild Ihrer Website anzupassen. Um dies nutzen zu können, müssen Sie ein Thema auf Ihrer Website installieren. Eine WordPress-Theme-Installation ist jedoch der einfache Teil. Der schwierigere Teil ist die Auswahl eines geeigneten Themas für Ihre WordPress-Website.

In diesem Artikel zeigen wir Sie, worauf Sie in einem Theme achten sollen, und wir zeigen Ihnen, wie Sie ein WordPress-Theme auf verschiedene Arten installieren.

Was in einem WordPress-Theme zu suchen ist

Obwohl es viele WordPress-Themes zur Auswahl gibt, ist es schwierig, das richtige zu finden. Eine Themensuche zu beginnen ist etwas, das Sie im Voraus planen oder vielleicht eine Liste von Funktionen erstellen sollten, nach denen Sie suchen sollten.

Hier haben wir ein paar Tipps, die Ihnen helfen, das perfekte Thema für Ihre WordPress-Website zu finden.

Kostenpflichtige vs. kostenlose WordPress-Themes

Wie bereits erwähnt, gibt es viele großartige kostenlose und Premium-WordPress-Themes. Wir haben unten einen Vergleich vorbereitet, der Ihnen hilft, die Vor- und Nachteile von kostenpflichtigen und kostenlosen Designs zu unterscheiden.

Kostenlose Themen

  • Mit einem kostenlosen Thema können Sie experimentieren, ohne zu investieren oder Geld zu verlieren, so dass Sie eine gewisse Flexibilität haben.
  • Alle im WordPress.org Repository verfügbaren kostenlosen Themes sind offiziell genehmigt.
  • Kostenlose Themes sind normalerweise mit allen kostenlosen Plugins kompatibel.
  • Es gibt wenig oder gar keinen Support mit kostenlosen Themen, aber Sie können jederzeit jemanden aus der WordPress-Community fragen.

Kostenlose Themes haben unvermeidliche Rückschläge, da sie von vielen Websites verwendet werden, was es ziemlich schwierig macht, auf Einzigartigkeit zu zählen. Ihr Mangel an Unterstützung kann dazu führen, dass Sie die Hilfe eines professionellen Entwicklers suchen, wenn Sie auf Probleme stoßen. Wenn Sie es jedoch vorziehen, mit einem kostenlosen Thema zu beginnen, stellen Sie sicher, dass es mit den WordPress Coding Standards kompatibel ist.

Premium-Themen:

  • Normalerweise wird ein Premium-Theme vom Support-Team des Entwicklers unterstützt. Wenn Sie also Probleme haben, können Sie sich auf den Support-Service des Themas verlassen.
  • Die Investition in ein kostenpflichtiges Theme lohnt sich, da es eine ganze Reihe von Premium-Funktionen enthält.
  • Regelmäßige Updates beheben Bugs und patchen Schwachstellen. Normalerweise bemühen sich WordPress-Theme-Entwickler, sie auf dem neuesten Stand zu halten, damit sie die Industriestandards erfüllen können. Ein aktuelles kostenpflichtiges Theme verbessert die Sicherheit Ihrer Website.
  • Zuverlässige Theme-Entwickler bemühen sich, die Kompatibilität ihrer Produkte mit den neuesten WordPress-Releases zu erhalten.

Nachdem Sie nun mit den Unterschieden zwischen kostenpflichtigen und kostenlosen Themen vertraut gemacht wurden, können Sie entscheiden, ob Sie bereit sind zu investieren. Lesen Sie weiter, um einige allgemeine Richtlinien zu erfahren, die Sie bei der Suche nach Ihrem neuen Thema berücksichtigen sollten.

Passendes Design für Ihre Marke

Ein Thema sollte Ihre Marke ergänzen und helfen, Ihre Zielgruppe anzusprechen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Thema zu Ihrer Branche passt, können Sie überprüfen, welche Art von Themen Ihre Konkurrenten verwenden. Sie können dies mit Hilfe von Web-Tools wie IsITWP tun, die überprüft, ob eine Website mit WordPress erstellt wurde und Ihnen Einblicke gibt, zu welchem Thema oder Plugins verwendet werden.

Leicht und einfach anzupassen

Ihr Thema sollte leicht und einfach anzupassen sein, um die Erstellung Ihrer Website zu erleichtern. Zu viele Funktionen können die Leistung Ihrer Website verlangsamen oder Ihr Publikum überfordern. Darüber hinaus sollte es Ihnen die Kontrolle über Layout, Farbschemata, Schriftarten und Widgets geben.

Themes, die einen Page Builder enthalten, sind noch einfacher zu bearbeiten, da sie Drag-and-Drop-Funktionen hinzufügen.

Daher empfehlen wir, nach einem Thema zu suchen, das sich leicht und ohne übermäßige Unordnung an den Eindruck Ihrer Marke anpassen kann.

Reaktionsfähigkeit

Ein ansprechendes Design stellt sicher, dass Ihre Website für alle Bildschirmgrößen geeignet ist, sodass Ihre Website ein einheitliches Erscheinungsbild beibehalten kann. Daher ist es wichtig, ein responsives Design auszuwählen, das alle gewünschten Inhalte und Funktionen auf allen Geräten anzeigt.

SEO-freundlich

Suchmaschinen werden versuchen, Ihre WordPress-Posts und -Seiten zu crawlen und dann indizieren. Wenn Ihr Thema schlecht codiert ist, was dazu führt, dass Ihre Website langsam ist oder nicht mehr reagiert, kann dies Ihr Ranking beeinflussen. Darüber hinaus läuft ein gut geschriebener Themencode schneller und trägt zur Geschwindigkeitsoptimierung und Benutzererfahrung Ihrer Website bei.

Regelmäßige Updates

Regelmäßige Updates stellen sicher, dass Ihr Theme mit der Entwicklung von WordPress Schritt halten kann. WordPress Core und Plugins erhalten regelmäßige Updates, die Fehler und Schwachstellen beheben. Daher sollten Sie sich für ein Thema entscheiden, das von seinen Entwicklern regelmäßig aktualisiert wird.

Kompatibilität

Das Thema Ihrer Wahl sollte mit allen Browsern wie Safari, Google Chrome und Mozilla Firefox kompatibel sein. Diese Kompatibilität garantiert, dass Ihre Website in allen Browsern gleich aussieht.

Unterstützung

Premium-Themen enthalten Support-Services zu Ihrem Paket. Der Support Perk ermöglicht es Ihnen, das Entwicklerteam des Themes um Hilfe zu bitten, wenn Sie Probleme mit dem Theme haben.

Voraussetzungen

Wenn Sie vorhaben, Ihr aktives WordPress-Theme zu ändern, müssen Sie zuerst Ihre Website vorbereiten. Wenn Sie bereits ein laufendes Online-Geschäft haben und Sie nur das Aussehen Ihrer Website auffrischen möchten, würden Sie Ihr aktuelles Thema ändern.

Das Ändern eines Themas, das für einige Zeit aktiv war, bedeutet, dass es höchstwahrscheinlich Inhalte enthält, die Sie mit Ihrem neuen Thema behalten möchten.

Wenn das bei Ihnen der Fall ist, erstellen Sie ein Backup Ihrer WordPress-Site, um sicherzustellen, dass Sie wieder darauf zurückgreifen können, wenn etwas schief geht.

Alternativ können Sie eine Staging-Kopie Ihrer Website erstellen, um den Themenwechsel durchzuführen, ohne Ihre Live-Site. Sobald Sie bereit sind, können Sie die Änderungen auf Ihrer Live-Site bereitstellen.

Um zu vermeiden, dass beim Wechsel zu einem neuen Thema Inhalte verloren gehen, lesen Sie unseren Artikel über Wie man ein WordPress-Theme ändert.

Wie man ein Theme über das WordPress Theme Repository installiert?

Der grundlegende Ansatz zur Installation eines Themes ist das WordPress Theme Directory. Die Themen, die Sie finden werden, stammen alle aus dem WordPress-Repository und können kostenlos heruntergeladen werden. Das WordPress Theme-Verzeichnis bietet nur Themes, die den WordPress Coding Standards entsprechen.

In diesem Abschnitt führen wir Sie durch die Installation eines kostenlosen WordPress-Themes aus dem WordPress-Theme-Verzeichnis, also lesen Sie weiter.

  • Schritt 1.Loggen Sie sich in das WP Dashboard ein

    Zunächst müssen Sie sich in Ihrem WordPress Dashboard anmelden. Das ist der administrative Bereich, von dem aus Sie Inhalte, Plugins, Themen hinzufügen und Ihre WordPress-Site verwalten können.

  • Schritt 2.Navigieren Sie zum Themenverzeichnis

    Sobald Sie angemeldet sind, navigieren Sie in der linken Seitenleiste Ihres Dashboards zu Darstellung> Designs.

    Design Themes WordPress

    In diesem Abschnitt finden Sie alle Standard-Themes, die mit WordPress oder anderen zuvor installierten Themes kommen.

    Alles Standard Themes WordPress

  • Schritt 3.Neues Design hinzufügen

    Um ein neues WordPress-Theme zu Ihrer Liste hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche Theme hinzufügen im oberen mittleren Teil des Bildschirms.

    WordPress Theme hinzufügen
  • Schritt 4.Wählen Sie ein Thema, das Ihren Bedürfnissen entspricht

    Wenn Sie auf die Schaltfläche Theme hinzufügen klicken, startet WordPress einen Bildschirm, in dem Sie eine Liste der beliebtesten Themen sehen. Sie können durch diese Liste blättern und die attraktivste für Sie auswählen.

    Beliebte Themen WordPress

    Wenn Sie bestimmte Funktionen im Sinn haben, können Sie alternativ den Funktionsfilter oben auf der Seite nutzen. Der Funktionsfilter ermöglicht es Ihnen, das Thema Ihrer Website, die Art der Funktionen, die das Thema bieten soll, und Ihr bevorzugtes Layout auszuwählen.

    Nach funktionen filtren themes WordPress

    Mit dem Filter können Sie angeben, worum es auf Ihrer Website geht oder in welcher Branche Ihr Unternehmen tätig ist. Auf diese Weise zeigt WordPress Ihnen Themen aus dieser bestimmten Kategorie.

    Sie können auch bestimmte Funktionen auswählen, die Sie interessieren und wie das Thema gestaltet werden soll. Im Bereich Design können Sie wählen, ob das Theme-Layout eine oder mehrere Spalten haben soll und wo die Sidebar positioniert werden soll.

    Falls Sie bereits wissen, welches Thema Sie wollen, können Sie seinen Namen in der Suchleiste auf der rechten Seite des Bildschirms eingeben. Sobald Sie den Namen eingeben, zeigt WordPress das Thema in allen seinen Themenversionen unten.

    WordPress thema nachn amen suchen

    Bewegen Sie den Mauszeiger über das Thema, damit Sie die Vorschau-Schaltfläche sehen können, um das Thema in Aktion zu sehen. Auf diese Weise können Sie den Eindruck des Themas besser erfassen und vielleicht entscheiden, wie Sie es für Ihre Inhalte anpassen möchten.

    Vorschau theme Neve
  • Schritt 5.Herunterladen

    Wenn Sie das Thema finden, das Sie interessiert, müssen Sie es installieren. Um das zu tun, klicken Sie einfach auf die Installieren Schaltfläche in der Miniaturansicht des Themes.

    WordPress-Theme installiert

    Lassen Sie WordPress etwas Zeit, um Ihr gewünschtes Thema herunterzuladen, und wenn es fertig ist, sehen Sie eine Bestätigungsnachricht.

    Wenn die Installation abgeschlossen ist, können Sie eine Vorschau der Features des Themas, indem Sie auf die Schaltfläche Live-Vorschau klicken.

    Live vorschau neve theme
  • Schritt 6.Aktivieren

    Der letzte Schritt der WordPress Theme Installation ist die Aktivierung des heruntergeladenen Themes. Sie können dies tun, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche Aktivieren klicken.

    Activieren thema Neve

    Dann ersetzt WordPress Ihr aktives Thema durch das neue.

Installieren Sie ein Thema mit der Upload-Methode in WordPress

Wenn Sie sich entschieden haben, in ein Premium-Theme zu investieren, wie Divi (von Elegant Themes), Sie müssten das Thema zu Ihrem WordPress hochladen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Verwendung der Schaltfläche Theme hochladen in Ihrem WordPress Dashboard.

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie ein WordPress-Theme aus einer ZIP-Datei installieren, also lesen Sie weiter.

  • Schritt 1.Holen Sie sich die Design-Archivdatei (zip)

    Wenn Sie ein Premium-Theme gekauft haben, müssen Sie die ZIP-Datei von seinem Anbieter herunterladen. Die ZIP-Datei enthält alle Ordner und Dateien, die ein Thema machen. Nachdem Sie die Installationsdatei auf Ihrem Computer gespeichert haben, können Sie mit den nächsten Schritten fortfahren.

  • Schritt 2.Loggen Sie sich in WordPress ein und gehen Sie zum Themenbereich

    Um die Installation zu starten, müssen Sie sich in Ihrem WordPress Dashboard anmelden. Navigieren Sie dann zum Abschnitt Design > Themen.

    Design Themes WordPress
  • Schritt 3.Neu hinzufügen

    Wenn der Abschnitt Themen gestartet wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Theme hinzufügen, um mit der Installation fortzufahren.

    WordPress Theme hinzufügen
  • Schritt 4.Laden Sie die Installationsdatei hoch

    Als nächstes klicken Sie auf die Schaltfläche Theme hochladen, um das Dialogfeld zum Hochladen einer Datei von Ihrem Computer zu erreichen.

    Theme hochlanden

    Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Browse, und Sie können die Dateien auf Ihrem Computer nach der ZIP-Datei durchsuchen.

    Browse zip formatt thema

    Sobald Sie die Datei hochgeladen haben, können Sie sie installieren, indem Sie auf die Schaltfläche Jetzt installieren klicken.

    Jetzt WordPress-Theme installieren zip Astra
  • Schritt 5.Aktivieren Sie Ihr neues Thema

    WordPress zeigt Ihnen eine „Erfolgsbestätigung“ an, wenn der Installationsvorgang abgeschlossen ist. Unter der Bestätigung finden Sie die Schaltfläche Aktivieren, um Ihre WordPress-Seite mit dem neuen Thema einzurichten.

    Theme wurde erfolgreich installiert

Wie installiere ich ein WordPress-Theme mit FTP?

Wenn aus irgendeinem Grund der Dashboard-Upload der Datei fehlschlägt, können Sie eine manuelle Installation eines WordPress-Themes durchführen. Die meisten (wenn nicht alle) WordPress-Hosting-Anbieter erlauben eine Verbindung zu Ihren Website-Dateien über FTP.

  • Schritt 1.Wählen Sie einen FTP-Client

    Ein FTP-Client ist eine Anwendung, mit der Sie eine FTP-Verbindung zu einem Hosting-Server herstellen können. Sie können verschiedene FTP-Clients verwenden, und für dieses Beispiel verwenden wir FileZilla.

  • Schritt 2Erstellen Sie ein FTP-Konto in Ihrem Hosting-Kontrollfeld

    Um sich über FTP bei Ihrem Konto anzumelden, müssen Sie zuerst ein FTP-Konto erstellen die Ihnen den Zugriff auf Ihre Site-Dateien autorisiert.

    SiteGround-Clients können ein FTP-Konto von ihrem Site Tools für die jeweilige Website erstellen. Navigieren Sie zu Site > FTP-Konten, und geben Sie einen Namen und ein Passwort ein, um Ihr FTP-Konto zu vervollständigen.

    Erstellen FTP konto Site Tools

    Vergessen Sie nicht, das Passwort, das Sie für dieses FTP-Konto festgelegt haben, zu speichern, da Sie es später brauchen werden.

    Wenn das FTP-Konto erstellt wurde, können Sie das Verzeichnis ändern, mit dem dieses Konto verknüpft ist. Dies erleichtert Ihnen den Zugriff auf die WordPress-Dateistruktur, da Sie die darin enthaltenen Dateien und Ordner direkt sehen können.

    Sie können das Stammverzeichnis Ihres FTP-Kontos ändern, indem Sie auf das Menü Aktionen klicken und “Startseite ändern“ auswählen.

    Startseite andern FTP

    Ein Dialogfeld wird geladen, in dem Sie das Verzeichnis Ihrer WordPress-Site angeben sollten. Normalerweise ist das Stammverzeichnis für die Installationsdateien einer SiteGround-Site public_html, das ist der Ordner, den wir angeben.

    Andern Sie Home phat

    Falls Sie zuvor das Verzeichnis für Ihr WordPress geändert haben, sollten Sie den Pfad zu dem Ordner angeben, in dem sich Ihre Installation befindet.

    Wenn Ihr FTP-Konto eingerichtet ist, können Sie die FTP-Anmeldeinformationen für FileZilla benötigen. Um das zu tun, klicken Sie auf das Aktionsmenü > FTP-Anmeldeinformationen und kopieren Sie die Details.

    FTP anmeildenformationen

    Beachten Sie, dass, wenn Ihr Domain-Name bereits von DNS auf SiteGround verweist, Sie können Sie Ihre Domain als FTP Hostname verwenden. Alternativ zeigt Site Tools den Servernamen an, auf dem Ihre Site als FTP-Host gehostet wird.

    FTP einstellungen
  • Schritt 3.Laden Sie die ZIP-Datei des gewählten Themas herunter

    Wenn Sie die ZIP-Datei des Themas noch nicht erworben haben, ist es jetzt an der Zeit, sie auf Ihren Computer herunterzuladen. In diesem Beispiel arbeiten wir mit dem Astra-Theme. Sobald Sie die ZIP-Datei erhalten – entpacken Sie es, und der Ordner wird normalerweise als Thema benannt. Bewahren Sie es an einem leicht auffindbaren Ort auf, zum Beispiel auf Ihrem Desktop.

  • Schritt 4.Verbindung über FTP herstellen

    Wir sind an dem Punkt angelangt, an dem Sie Ihre FTP-Anmeldeinformationen aus Schritt 2 benötigen, um eine FTP-Verbindung zu Ihrer Website herzustellen.

    FileZilla hat eine einfache Schnittstelle, die Sie auffordert, Ihren FTP-Host, Benutzer, Passwort und FTP-Port einzugeben. Geben Sie Ihre FTP-Anmeldeinformationen in die entsprechenden Felder ein und klicken Sie dann auf Schnellverbindung.

    Verbindung über Fille Zilla

    Wenn Sie eine FTP-Verbindung herstellen, sehen Sie das Stammverzeichnis Ihrer Site auf der rechten Seite des FileZilla-Bildschirms aufgeführt. Klicken Sie auf den Pfeil auf der linken Seite des Verzeichnisses „/“, um den Verzeichnisbaum zu erweitern und alle Ihre Site-Dateien und Ordner zu sehen. In diesem Schritt müssen Sie den Ordner wp-content > themen finden, in dem sich alle Dateien Ihrer Themen befinden.

    wp-content Themenordner
  • Schritt 5.Laden Sie die Theme-Datei in Ihr WordPress-Verzeichnis hoch

    Nachdem Sie nun auf Ihren Ordner themes zugegriffen haben, können Sie den Ordner „astra“ hochladen. Um dies zu tun, suchen Sie zuerst die Archivdatei von Ihrem Computer auf der rechten Seite des FileZilla-Bildschirms. Dann wählen Sie die Datei aus und ziehen sie per Drag & Drop in den Themenordner auf der rechten Seite.

    Ziehen Sie den Astra-Ordner

    FileZilla ermöglicht es Ihnen, den Upload-Prozess am unteren Rand der Schnittstelle zu überwachen. Wenn der Upload abgeschlossen ist, wird der Ordner Ihres Themas auf der rechten Seite aufgelistet, wo sich Ihre Site-Dateien befinden.

    Astra-Theme hochgeladen
  • Schritt 6Loggen Sie sich in Ihren WordPress Dashboard ein und aktivieren Sie das Theme

    Der letzte Schritt, um ein WordPress-Theme manuell zu installieren, besteht darin, es von Ihrem Dashboard aus zu aktivieren. Nachdem Sie sich eingeloggt haben, navigieren Sie zu Darstellung > Themen, um Ihr Astra-Theme hochgeladen und zur Aktivierung bereit zu finden. Bewegen Sie dazu den Mauszeiger über das Miniaturbild von Astra und klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Aktivieren .

    Aktivieren Astra thema

Passen Sie Theme an und fügen Sie Plugins hinzu

Wenn Sie ein neues WordPress-Theme installiert haben, sind Sie einen Schritt näher daran, einen gesunden Eindruck von Ihrer Website zu hinterlassen. Passen Sie Ihr WordPress-Theme an nach Ihren Vorlieben, um Ihre Marke für Ihre Zielgruppe attraktiv zu machen.

Sie können Plugins hinzufügen, um die Fähigkeiten und den Funktionsumfang Ihrer Website zu erweitern. Wenn Sie sich zum Beispiel dafür entscheiden, eine E-Commerce-Website zu betreiben, benötigen Sie das WooCommerce-Plugin, um Produkte zu verkaufen. Mit WordPress-Plugins können Sie neue Funktionen hinzufügen, Sicherheit verbessern, anwenden Geschwindigkeitsoptimierungen, oder sogar Elemente anpassen.

Kurz gesagt, Plugins in WordPress installieren ist eine der wichtigsten Methoden, um Funktionen zu Ihrer Website hinzuzufügen.

Zusammenfassung

Abschließend lässt sich sagen, dass einer der ersten Schritte bei der Erstellung Ihrer Website die Auswahl eines geeigneten WordPress-Themes ist. In diesem Artikel haben wir die Vor- und Nachteile von kostenlosen vs. kostenpflichtigen Themen besprochen und einige andere Tipps, die Ihnen bei Ihrer Themensuche helfen. Darüber hinaus haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie das von Ihnen gewählte WordPress-Theme auf drei verschiedene Arten installieren können.

Jetzt sind Sie mit allen erforderlichen Kenntnissen gewappnet, um das am besten geeignete Thema auszuwählen und zu installieren, um eine atemberaubende WordPress-Site zu erstellen.

Tutorial-Menü

Diesen Artikel teilen